Gemeinde Rade

Rade im Naturpark Aukrug

Hier stehen Informationen über und aus der Gemeinde Rade.

Neues und Aktuelles

06.05.2021: Feuerwehreinsatz. An der Straße nach Hennstedt wurde eine Leiche gefunden und die Feuerwehr sollte am Abend den Fundort für die Polizei ausleuchten und die Straße absperren.

Einsatzort.


23.01.2021: Feuerwehreinsatz. Im Wald nach Hennstedt war ein Baum umgefallen, dieser war zwar nur über eine Privateinfahrt gefallen, aber ein anderer, auf den der Baum gefallen war, hätte durch die Belastung irgendwann auf die Straße fallen können. Dieser zweite wurde daher provisorisch gefällt.

Der umgefallene Baum wird zersägt und weggeräumt.
Der instablie Baum zur Straße hin wird gefällt.


23.11.2020: Feuerwehreinsatz. In Fitzbek musste ein Lande- und Startplatz für einen Rettungshubschrauber (er kam aus St. Peter Ording) ausgeleuchtet werden.

7.11.2020: Rade leuchtet Die meistens Einwohner hatten am Wegesrand oder Straßenrand des Grundstückes Lichter aufgestellt und so schlenderten die Bewohner nach 17 Uhr durch das Dorf um diese Beleuchtung zu genießen.

Rade leuchtet (Twiete)
Rade leuchtet in Bewegung
Rade leuchtet (Dorfstraße)


Termine

Auch als kleine Gemeinde ist Rade natürlich wie alle anderen von Corona betroffen. Es ist aber vielleicht nicht so auffallend, aber alle Termine wurden natürlich abgesagt, obwohl versucht wird gemeinsames auf Abstand möglich zu machen. Und einen großen Vorteil hat Rade, wir haben Internet über Glasfaser bis ins Haus und das macht Homeoffice einfacher als anderswo.

Die meisten Termine werden von dem Kultur- und Sozialausschuss zusammengestellt und werden nach Bedarf aktualisiert. Die Veranstaltungen sind meistens für alle Einwohner gedacht, Ausnahmen werden extra angegeben.

📆 Datum/Uhrzeit Veranstaltung Ort/Treffpunkt
10.05. 19:30 Gemeinderat Feuerwehrhaus

Geographische Lage von Rade

Rade liegt in Schleswig-Holstein im Naturpark Aukrug, an der Kreuzung der Landesstraßen L122 und L123. Geographisch gesehen auf 9°45'O und 54°00'N.


Größere Karte anzeigen

Rade auf der Karte von openfiremap, 4umaps, Wander+Reitkarte, Amt Kellinghusen Openstreetmap Google Maps

Ein paar Fakten

Rade hat etwa 100 Einwohner und gehört mit zum Amt Kellinghusen . In der Geindevertretung gibt es nur eine Liste. Die Gemeindevertreter sind: Hinnerk Egge, Dirk Gloy, Hans-Jürgen Butenschön, Hermann Thun, Jürgen-Peter Bestmann, Dr. Jürgen Holfort und Detlef Thun. Der Hebesätze für die Grundsteuer A sowie B beträgt 300 v.H., für die Gewerbesteuer 330 v.H. Viel Geld hat eine so kleine Gemeinde nicht. Der Verwaltungshaushalt (den man beim Amt unter Ortsrecht Rade findet, direkte Links darauf gibt es leider nicht mehr, hier ist aber der am nächsten liegende Link) ist zwar in der Größenordnung 100000€, die meisten Ausgaben sind aber durchlaufende Kosten (z.B.Kreisumlage, Amtsumlage) oder Ausgaben auf die die Gemeinde nur wenig Einfluss hat (Schulkosten Wegekosten, usw.).
Im Dorf wird noch viel Plattdeutsch gesprochen.

Eine enge Verbindung besteht zum Nachbardorf Fitzbek. Ein gemeinsam geplanter und gebauter Fahrradweg verbindet beide Gemeinden. Die jungen Leute beider Dörfer kommen im Karkweddel Club zusammen, und für die Kinder und Jugendliche wird gemeinsam das Vogelschiessen veranstaltet. Auch die Feuerwehren beider Gemeinden arbeiten eng zusammen. Ein jeder ist auch herzlich eingeladen in die Freiwillige Feuerwehr einzutreten und mitzumachen.

Etwas über die Geschichte von Rade erfährt man auf der Webseite Rade-Lustaufland, die von Reimer Loop aufgesetzt wurde. Ruhig mal reinschauen.

Ein paar Bilder

Mehr Bilder gibt es hier und unter heimische Tiere.

Hier fängt das Dorf an. Abgesehen von den Landesstraßen gilt Tempo 30.
Landschaft Rade, Naturpark Aukrug
Typisches Landschaftsbild.
Typisches Landschaftsbild.
Ortsschild geschmückt
Geschmücktes Dorfschild.
Feuerwehrhaus Rade
Das Feuerwehrhaus. Die Feuerwehr wurde 1898 gegründet.
FF Rade, Feuerwehr Gruppenbild
Gruppenbild der Feuerwehr in 2006. Bei etwa 90 Einwohnern, ist ein großer Anteil davon in der Feuerwehr!
Solarwärme in Rade
Von den Dorfbewohnern werden auch alternative Energien (hier Solarwärme) benutzt.
Aprilfeuer
Ab und dann gibt es ein geselliges Beisammensein, bei dem alle Bewohner des Dorfes eingeladen sind.
Würstchen vom Grill
Bei diesen Anlässen wird natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt.
Feuer
Im April ist es schön, wenn ein Feuer wärmt.
Stockbrot
Stockbrot, eine Delikatesse besonders für Kinder.
Aprilfeuer Rade
Zu späterer Stunde, wenn das Feuer schon runtergebrannt ist und der Mond aufgegangen ist.
Straßenlampe bei Nebelschwaden
Auch wenn die Nebelschwaden aufsteigen, leuchten die Straßenlampen jeden heim.
Landidylle
Zu einem großen Teil ist das Dorf noch ländlich geprägt.
Kuh
Nutztiere erlebt man ganz nah.
Eidechse
Die Natur selber kommt auch nicht zu kurz, man muss sich nur umsehen und kann dann auch Eidechsen und andere wildlebende Tier entdecken.